Suche
  • JANA DIY

WINDBREAKER DUNJA - PERFEKT FÜR DEN HERBST

WIND UND REGEN SIND AB HEUTE KEIN PROBLEM MEHR



Darf ich vorstellen? Meine neue Regenjacke Dunja! Dunja ist ein Windbreaker, der mich in der anstehenden Jahreszeit vor Wind und Wasser schützen wird. Die Jacke besitzt klassische Details: Kapuze, verdeckten Reißverschluss, große Brusttasche, Gummizüge in den Bündchen, Nahttaschen an den Seiten. Der Schnitt ist eher für fortgeschrittene Näher/innen geeignet. Aber auch mutige Anfänger/innen können sich versuchen. Er lässt sich nicht mal eben schnell nähen, aber ich empfinde gerade das als wunderschön, denn ich habe Slow-Sewing und Wellnessnähen für mich entdeckt!



IT’S ALL ABOUT THE DETAILS

Ich habe meiner Dunja ein paar kleine Hightlights verpasst, indem ich den unifarbenen Außenstoff mit einem Blümchenstoff kombiniert habe. Der Außenstoff ist leicht dehnbar, das Futter (Baumwollstoff) jedoch nicht.



DER Hingucker schlechthin ist die gefütterte Kapuze. In der Anleitung ist ein Kapuzenbeleg vorgesehen, bei dem man die Nähte in der Kapuze sehen würde. Dies wollte ich gerne vermeiden und habe mir in den Kopf gesetzt, die Kapuze zu füttern. Leider hatte ich das bisher noch nicht gemacht und somit an der ein oder anderen Stelle ein großes Fragezeichen im Kopf. Ursprünglich wollte ich euch mein Vorgehen festhalten. Allerdings war es an einigen Punkten dann doch etwas komplizierter als gedacht, weshalb ich es dann aufgeben musste. Wenn ihr da starkes Interesse dran habt, schreibt es gerne in die Kommentare, dann würde ich dazu nochmal ein Tutorial erstellen.



Neben der Kapuze habe ich den Baumwollstoff auch in die Nahttaschen, den Jackenaufhänger und die Brusttasche eingearbeitet und bin absolut begeistert von dieser Kombi!


JACKENAUFHÄNGER

Ich habe den Jackenaufhänger ergänzt, weil er für mich zu jeder Jacke allein aus praktischen Gründen dazugehört. Leider gibt es nur wenige Jacken-Schnittmuster, bei denen er Nennung findet. Schreibt gerne in die Kommentare, ob ihr euch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung wünscht, dann würde ich eine für euch verfassen!♥



MEINE ÄNDERUNGEN

Neben der gefütterten Kapuze habe ich weitere Änderungen vorgenommen: Ich habe die Ärmel um ca. 9 cm sowie den Saum an den Vorderteilen, Seitenteilen und Rückteil um ca. 8 cm verlängert.


Beim Ärmelsaum habe ich mich gegen ein Bündchen und für einen „normalen“ Gummizug entschieden. Ich habe die Ärmel um ca. 3 cm eingeschlagen, ein 2 cm breites Gummiband eingefädelt und bei 2.5 cm abgesteppt. Wie ein Gummizug genäht wird, erkläre ich ausführlich in meinem Beitrag zu Strickjacke Lotta.


Auch beim unteren Saum habe ich mich gegen ein Bündchen und entschieden. Zudem habe ich auch das vorgesehene Gummiband weggelassen und mich für einen „normalen“ Saumabschluss entschieden. Dafür habe ich den Saum um ca. 2.5 cm eingeschlagen und bei 2 cm abgesteppt. Durch die anfängliche Saumverlängerung besitzt die Jacke eine wirklich angenehme Länge und reicht über den Po. Gerade wenn man sich mal hinsetzen möchte und alles nass ist, wird mir diese Länge „den Hintern retten“.



Spätestens seit Rock Malou wisst ihr, dass ich eine Vorliebe für große (Naht-) Taschen habe und sie für mich ein absolutes Muss sind! Deshalb habe ich die Nahttaschen deutlich vergrößert. Dabei habe ich mich an den Taschen von meinem Schnittmuster Rock Malou orientert und bin sehr zufrieden mit dem Ergebnis.


>>ZUM SHOP <<


Ich bin wirklich sehr begeistert von meinem ersten eigenen Windbreaker und kann mich nun auch mal auf verregnete Tage freuen. Dunja kam genau zur richtigen Zeit: Ihr wisst ja, ich liebe lange Spaziergänge. Für dieses Jahr habe ich mir vorgenommen, jeden Tag einen Spaziergang zu machen – egal, bei welchem Wetter.



Ich hätte mir jedoch gewünscht, dass die Kapuze etwas länger wäre. Ich mag es einfach sehr gerne, wenn ich sie mir bei starkem Regen tief ins Gesicht ziehen kann. 5 – 10 cm mehr Länge wären (für mich) super gewesen, aber das ist Geschmackssache und ich werde meine Jacke so oder so mit Stolz tragen und lieben! Sollte ich eine weitere Dunja nähen, würde ich zusätzlich in Betracht ziehen, sie komplett zu füttern. Dies hätte zwei Vorteile: Die Nähte wären von Innen nicht sichtbar und die Jacke etwas wärmer. Wobei letzteres auch durch einen wärmeren Stoff gelöst werden kann.



RABATTCODE

Mit dem Code Dunja40 bekommt ihr bis Ende des Monats (31.10.2020) 40% auf das Schnittmuster. Auf meinem Instagram-Profil könnt ihr übrigens bis zum 07.10.2020 drei eBooks nach Wahl von Zierstoff gewinnen!

>> ZUM GEWINNSPIEL <<


Wie würdet ihr eure Jacke Dunja nähen? Schreibt es mir in die Kommentare oder unter meinen aktuellen Beitrag auf Instagram!


Ich freue mich auf den Austausch mit euch! 😍😍

Eure Jana ♥


Schnittmuster: Jacke Dunja von Zierstoff

Genähte Größe: 176 (34) mit Längenanpassungen (s. o.) Stoff: Dehnbarer Softshell von Zierstoff Garn CA02776 von Gütermann

Futter: Baumwollstoff von Stoff & Stil

Reißverschluss: 25 cm (gebraucht werden 20 cm, ich habe meinen einfach so gelassen, weil es von innen nicht sichtbar ist, er kann aber auch einfach gekürzt werden) von Stoff & Stil

Gummiband 2 cm: Drogeriemarkt (Alternative)


- unbeauftragte Werbung -

105 Ansichten2 Kommentare

INSTAGRAM

JANA DIY

Auf diesem Blog teile ich

mit dir meinen Weg zu einer selbstgenähten Garderobe.

JANA DIY ist mein Online-Näh-Tagebuch, in dem ich all‘ meine Erfahrungen und Eindrücke festhalten werde.

Du findest hier Inspiration und Anregungen, aber auch Tipps und Tricks, die dich dazu inspirieren werden, dass auch

du dich traust, deine eigene Garderobe zu nähen!♥

SOCIAL MEDIA

  • Instagram
  • Facebook
  • YouTube
  • Pinterest